Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web119/d3/86/5512986/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web119/d3/86/5512986/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web119/d3/86/5512986/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web119/d3/86/5512986/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web119/d3/86/5512986/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web119/d3/86/5512986/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web119/d3/86/5512986/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web119/d3/86/5512986/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web119/d3/86/5512986/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web119/d3/86/5512986/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web119/d3/86/5512986/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web119/d3/86/5512986/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web119/d3/86/5512986/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web119/d3/86/5512986/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /mnt/web119/d3/86/5512986/htdocs/system/functions.php:122) in /mnt/web119/d3/86/5512986/htdocs/system/libraries/Template.php on line 174 Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie - Dipl. Soz. Päd. Maria Thies-Lohmann - Behandlungsverfahren
 
 

Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Dipl. Soz. Päd. Maria Thies-Lohmann


Behandlungsverfahren
Behandlungszimmer

Tiefenpsychologische psychoanalytische Psychotherapie:

In der tiefenpsychologischen und analytischen d. h. in der psychodynamischen Psychotherapie wird davon ausgegangen, dass seelisch bedingte Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen auf einen ungelösten Konflikt hinweisen. Die Psychoanalyse gehört zu den aufdeckenden Therapien, die versucht, dem Patienten ein vertieftes Verständnis der ursächlichen (meist unbewussten) Zusammenhänge seines Leidens zu vermitteln – was oft mit dem Begriff der Einsicht verbunden wird. Symptome sind Ausdruck von seelischer Not und zugleich missglückte Versuche der Selbstheilung. In seelischen und psychosomatischen Störungen erkennen wir Bewältigungsstrategien, die sich auswirken – nach innen wie nach außen. Verdrängte Erfahrungen sind einer Bearbeitung und Verarbeitung durch das Bewusstsein entzogen und können nicht in die Persönlichkeit integriert werden. Dies soll in der Analyse allmählich und unter gleichzeitigem persönlichen Wachstum und der Stärkung des Selbstbewusstsein unterstützt von der menschlichen Hilfe der Analytiker/in, nachgeholt werden. Symptome sind nicht „einfach wegzutherapieren“, aber sie können überflüssig werden, wenn sie in ihrer Funktion verstanden werden. Manche für uns kritische und nicht bearbeitbare Situationen werden unbewusst immer wieder hergestellt (inszenieren). Dies geschieht gleichfalls in der unbewussten Hoffnung, dieses Problem doch noch zu lösen.

So sucht sich ein Kind, das unter Beziehungsverlusten oder Beziehungsabbrüchen gelitten hat, diesen Verlust aber nicht fühlen und betrauern konnte, immer wieder Kontakte z.B. zu anderen Kindern, die es ähnlich enttäuschen oder ablehnen. Manchmal projizierten sie die Merkmale der damals enttäuschenden Person auf andere und zwingen diese unbewusst dazu, es genauso uneinfühlsam zu behandeln. So muss z. B. teilweise Trauerarbeit nachgeholt werden; alte Wahrnehmungs- und Verhaltensmuster müssen, nachdem sie als Teil der persönlichen Geschichte erkannt wurden, durch neue ersetzt oder ergänzt werden. Teilweise heilt die Psychoanalyse auch dadurch, dass in der Beziehung zum Analytiker neue, korrigierende Erfahrungen gemacht werden, z.B., indem in der Analyse zum ersten Mal die Erfahrung einer konstanten, unverbrüchlichen und Halt gebenden zwischenmenschlichen Beziehung gemacht wird. Es kann ebenfalls zur Kenntnis genommen werden, dass an der Person des Analytikers/in Abgrenzungs-Tendenzen keine negativen Reaktionen nach sich ziehen oder dass die Person des Psychoanalytikers/in jemanden darstellt, der mit Nähe und Distanz in der Beziehung umgehen kann, usw.

EMDR für Kinder und Jugendliche?

Das Verfahren EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) wird erfolgreich bei Kindern, Jugendlichen und betroffenen Eltern mit Angstzuständen nach psychischen Traumata eingesetzt. Ziel ist eine Änderung einer bestehenden Übererregung hin zu Gedanken und Körpergefühlen, die nicht länger als belastend empfunden werden.

Anwendung findet EMDR speziell bei Posttraumatischer Belastungsstörung bei Einzeltraumatisierungen (z.B. durch Unfall) oder auch bei komplexen Traumatisierungen in der Kindheit oder Jugendzeit (z. B. sich wiederholende körperliche oder sexuelle Gewalterfahrungen).

Jegliche Erlebnisse werden normalerweise vom Gehirn bearbeitet und abgespeichert. Ein Trauma überfordert jedoch diese Verarbeitungsfähigkeiten des Gehirns. Dadurch kann es zu so genannten Flashbacks oder intrusiven Gedanken kommen.
EMDR ist eine Hilfe, Bilder und Gefühle, die mit dem Trauma assoziiert sind, zu desensibilisieren und eine Blockade im Gehirn aufzulösen und den Heilungsprozess zum Positiven einzuleiten.